Clubhaus

„Ein Haus der Zukunft – und ein selbstbewusstes Projekt ohne Bezug zur Vergangenheit“

Das Projekt wurde nach einem Architektenwettbewerb in Zusammenarbeit mit der EnergieAG OÖ und der Kunstuniversität Linz realisiert und im April 2004 fertig gestellt.

Ein Haus in der Form eines bewohnbaren Divots, das ist die Idee hinter diesem Gebäude, sagt DI Max Nirnberger, ein Mitglied der X-Architekten. Ein Design ohne Anfang und Ende – nach allen Seiten offen. Ein Bau aus Beton, Holz und Glas dort, wo Durchblick gefragt ist. Aufgrund seiner aufwendigen Architektur ist es einmalig in der Golfszene.

 

Das Haus ist als Passivhaus konzipiert. Die Energie kommt von der Sonne und der Küche. Die Abwärme heizt das Gebäude über ein kompliziertes Belüftungssystem mit Wärmetauschern nach dem vorchristlich-römischen Hypocausten-Prinzip.